Zurück
Das Wildnisgebiet

Das Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal bewahrt mit dem Urwald Rothwald den größten Urwaldrest des gesamten Alpenbogens und ist seit 2017 UNESCO-Weltnaturerbe.

Zurück
Haus der Wildnis

Dem Urwald so nah wie nie! Das Haus der Wildnis und seine Ausstellunggeben dank moderner Technik einmalige Einblicke in den größten Urwald des Alpenbogens.

Zurück
Klimapartnerschaft

Die Belastung unseres Planeten auf ein global verträgliches Maß zu senken, ist die größte Herausforderung dieses Jahrhunderts.

Zurück
Information

Die Schutzgebietsverwaltung des Wildnisgebietes Dürrenstein-Lassingtal hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen eine emotionale Verbundenheit mit der Natur zu ermöglichen.

Überblick

Überblick über das Gebiet

Über das Wildnisgebiet

Das Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal bewahrt mit dem Urwald Rothwald den größten Urwaldrest des Alpenbogens. Es ist ein IUCN anerkanntes Schutzgebiet der Kategorie Ia + Ib und seit 2017 UNESCO-Weltnaturerbe. Mit seinen Natur­wäldern ist es ein wichtiger Baustein im Bestreben seltene Ökosysteme mit ihren Tier-, Pflanzen- und Pilzarten dauerhaft zu sichern.

In Mitteleuropa gibt es nur wenige Gebiete, die den Schutz naturbelassener Lebensräume dienen. Mit dem Urwald Rothwald beherbergt das Weltnaturerbe Wildnisgebiet Dürrenstein-Lassingtal den größten Zusammenhängenden Fichten-Tannen-Buchen-Urwald Mitteleuropas. Dieser Urwald wurde seit der letzten Eiszeit keiner forstlichen Nutzung unterzogen und ist das Ergebnis einer ungestörten, natürlichen Entwicklung. Er weist eine Artenvielfalt auf, die in unseren Wirtschaftswäldern nicht mehr zu finden ist. Besonders der Totholzreichtum und die mächtigen, alten Baumbestände des Wildnisgebietes bieten geeignete Lebensräume für einzigartige Flora und Fauna.

Eingriff in die Wildnis

Jeglicher Eingriff des Menschen ist im Wildnisgebiet auf ein Minimum reduziert. Aus diesem Grund darf das Wildnisgebiet nur auf den gekennzeichneten Wegen begangen werden.

Abseits dieser Wege können Besucher*innen das Wildnisgebiet nur im Rahmen geführter Wanderungen betreten. Im Rahmen dieser Führungen haben Sie Gelegenheit die Einzigartigkeit und Bedeutung der heimischen Wildnis hautnah zu erleben.

Das Baden in der Lassing ist nur an gekennzeichneten Badeplätzen erlaubt da an den einzigartigen Schotterbänken des Baches seltene Lebensräume und Brutplätze liegen, die besonderen Schutz verdienen.

Beachten Sie daher bitte unsere Beschilderung!

Interaktive Erlebnisse im Haus der Wildnis

Um, mehr über Zusammenhänge und die Bedeutung von Wildnis zu erfahren besuchen Sie unser „Haus der Wildnis“ in Lunz am See. Das UNESCO Weltnaturerbezentrum Haus der Wildnis und seine Ausstellung geben dank moderner Technik einmalige Einblicke in den größten Urwald des Alpenbogens. Dank interaktiver Technik wie Augmented Reality, VR-Brillen und 180-Grad-Kino werden komplexe Zusammenhänge in der Natur und deren Einzigartigkeit für alle zugänglich.