Willkommen im Wildnisgebiet Dürrenstein!

Im Herzen des 3.500 ha großen Waldschutzgebietes im südwestlichen Niederösterreich liegt Österreichs einziges strenges Naturreservat (IUCN Ia): der Urwald Rothwald

Der Urwald Rothwald, der größte Urwaldrest Mitteleuropas. Hier hat seit der letzten Eiszeit nie ein Mensch mit Axt oder Motorsäge eingegriffen. Umgeben ist der Urwald von Naturwald und Beständen, die wieder Waldwildnis werden sollen.

Selbst erkunden können Sie das IUCN Ib-Gebiet im Rahmen unserer Führungen (die auch einen Blick in den Rothwald ermöglichen) und auf wenigen offiziellen Wanderwegen. Unsere Fotogalerie wird Ihre Vorfreude steigern!

Habichtskauz mit Beutetier

Projekte, z.B. im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Arten­schutz und Natur­raum­manage­ment, werden ebenso vorgestellt wie die Forschungs­arbeiten. Wenn Sie es „genauer wissen wollen“, können Sie in unserer Literaturdatenbank recherchieren.

 
Webshop

Unsere Publikationen können Sie direkt einsehen (Download) oder über den Webshop bestellen.

 

Homepage der "Freunde des Wildnisgebietes Duerrenstein"

Angehende Urwaldfreunde/-innen finden unter „Unterstützer“ weitere Informationen und sehen, welche Sponsoren unsere Anliegen bereits fördern.

Das Team des Wildnisgebietes 2016

Unser Team stellt sich in Wort und Bild vor und kann über das Kontaktformular leicht erreicht werden. Dem  Porträt des Wildnisgebietes ist eine eigene Rubrik gewidmet.

 


Aktuelle News aus dem Wildnisgebiet:

Riesenbachklause_Loskogelsteig

Das 13. BirdRace im Wildnisgebiet

Am Pfingstwochenende nahmen österreichweit am 13. BirdRace 281 Personen in 89 Teams teil, es wurden 291 Arten beobachtet und 6.555 € für den Artenschutz gesammelt! Nachdem sich das Wildnisgebiet mit 200 € als Sponsor für Artenschutzprojekte beteiligte, wurden zwei Teams für das BirdRace in das Wildnisgebiet und dessen Umfeld entsandt. Das Team „Dürrenstein- Into the … Das 13. BirdRace im Wildnisgebiet weiterlesen

32. Institutsschiessen des IWJ

32. Institutsschießen des IWJ

Das Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft (IWJ) an der Universität für Bodenkultur Wien gab sich am 17. Mai 2016 die Ehre zum INSTITUTSSCHIESSEN im Rahmen  von „4o Jahre Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft“ am Schiessplatz Merkenstein einzuladen. Dabei handelt es sich um eine sehr gelungene Veranstaltung, die heuer zum 32. Mal stattfand und somit bereits Tradition … 32. Institutsschießen des IWJ weiterlesen

Zwergschnäpper (Foto: Thomas Hochebner)

Wildnisgebiet ist Sponsor des 13. Bird Race

Das Wildnisgebiet Dürrenstein ist Sponsor des 13. alljährlichen österreichweiten Bird Race. Es findet am 14. und 15. Mai von 15 bis 15 Uhr statt, wobei die neun Bundesländer gegen einander antreten. Die Schutzgebietsverwaltung Wildnisgebiet Dürrenstein spendet im Rahmen des Bird Race 200€ für Vogelschutzprojekte und schickt das Team „Dürrenstein – Into the Wild“ bestehend aus … Wildnisgebiet ist Sponsor des 13. Bird Race weiterlesen

 
Logo Wirtschaft Natur NÖ

Patenschaften und Corporate Volunteering

Biologische Vielfalt ist eine Lebensversicherung für heutige und künftige Generationen. Auch Unternehmen sind auf eine „intakte Umwelt“ angewiesen. Das Ziel des LIFE Projekts Wirtschaft & Natur NÖ ist es, das Bewusstsein für Biodiversität und Ökosystemleistungen zu steigern und Niederösterreichs Unternehmen zu motivieren, Projekte und Aktivitäten zum Erhalt der Biodiversität umzusetzen. In Zusammenarbeit mit der Energie- … Patenschaften und Corporate Volunteering weiterlesen

Nina_Schoenemann_thumb

Nina Schönemann verstärkt unser Team!

Nach langjähriger Zusammenarbeit ging unser Kollege Hans Zehetner Ende 2015 in den Ruhestand und wir mussten uns der schwierigen Aufgabe stellen, eine geeignete Nachfolge für ihn zu finden. Nach langer Suche dürfen wir eine neue Mitarbeiterin in unserem Kreis willkommen heißen: Nina Schönemann ist BOKU-Absolventin und begann sich im Laufe ihres Bachelorstudiums „Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur“ … Nina Schönemann verstärkt unser Team! weiterlesen

Luchs im Winter (c) www.sciencevision.at/Rita Schlamberger

Luchstötungen: 10.000 Euro Ergreiferprämie ausgesetzt

Nationalpark Kalkalpen, WWF und NATURSCHUTZBUND Österreich drängen weiter auf rasche Aufklärung beim Luchsschwund in der Nationalpark Kalkalpen Region. Die Naturschutzorganisationen und die Landeskriminalpolizei ersuchen Zeugen, sich zu melden, um mit ihrer Aussage weitere Täter überführen zu können. Nach dem Verschwinden fast aller männlichen Luchse um den Nationalpark Kalkalpen haben der WWF, der Nationalpark Kalkalpen und … Luchstötungen: 10.000 Euro Ergreiferprämie ausgesetzt weiterlesen