Realisierung des „Weltnaturerbezentrums“

Seite Anfang Jänner laufen die intensiven Gespräche mit einzelnen Unterstützern des Weltnaturerbezentrums. So fand beispielsweise am 8. Jänner 2018 ein Gespräch betreffend Holzkonstruktion des Gebäudes in St. Pölten statt. Unter Beisein von Architekt Christoph Maurer, der Hochbauabteilung des Landes (Dipl. Ing. Josef Bichler undDipl. Ing. (FH) Thomas Luger), der Gemeinde Lunz am See (Bgm. Martin Ploderer) und der Wildnisgebietsverwaltung (Dr. Christoph Leditznig) trafen sich Vertreter unterschiedlichster Firmen zum Thema Holz. Es kam dabei zu einer Abstimmung zwischen der Firma Frischeis GmbH, vertreten durch GF Mag. Alexander Flatischler und Produktmanager Josef Markl sowie der beiden regionalen Holzbaufirmen Heigl und Strigl. Gemeinsam wurde die weitere Vorgehensweise zur Erfassung und Beschaffung der notwendigen Holzauszüge, Bauelemente usw. festgelegt. Sobald die Holzauszüge vorliegen, werden Firmen gesucht, die sich aktiv und in Form von Spenden an der Realisierung des Weltnaturerbezentrums beteiligen wollen und werden.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären sie sich damit einverstanden.

Akzeptieren