Projekte Übersicht

Die Wildnisgebietsverwaltung erhält seitens des Landes Niederösterreich eine Basisfinanzierung zur Erfüllung ihrer Kernaufgaben. Um jedoch darüber hinaus Ideen und Aufgaben verwirklichen zu können, ist es notwendig, über drittmittelfinanzierte Projekte zusätzliche Finanzmittel zu lukrieren. Diese Finanzmittel können sowohl aus öffentlichen Geldern, insbesondere Fördermittel der Europäischen Union, wie auch von privaten Sponsoren stammen.

Das Ziel dieser Projekte ist es, spezifische Aufgaben der Wildnisgebietsverwaltung, wie beispielsweise Öffentlichkeitsarbeit, auf eine breite Basis zu stellen und diese weiter zu entwickeln. Meist werden diese Fördermittel für Maßnahmen im Bereich des Artenschutzes, der Forschung, oder des Naturraummanagements (im Sinne eines IUCN-anerkannten Wildnisgebietes) eingesetzt.

Die Bemühungen der Wildnisgebietsverwaltung sollen auch in der Öffentlichkeit transparenter gemacht werden, um die Ziele und den Wert eines derartigen Schutzgebietes besser erklären zu können. Dies dient in weiterer Folge auch der Akzeptanzsteigerung.

Beispiele für derartige Projekte sind die Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit oder die Wiederansiedlung des Habichtskauzes in Österreich. Jährlich bearbeitet die Wildnisgebietsverwaltung 5 – 10 derartige Projekte, wobei die Dauer der Bearbeitung im Mittel drei bis vier Jahre beträgt.