Jungkäuze für das Jahr 2011

habichtskautz_thumbIn den beiden Freilassungsvolieren des Wildnisgebietes befinden sich derzeit 13 Jungkäuze. In der Zucht- und Freilassungsvoliere von Franz Aigner bei Göstling an der Ybbs, in der die Altvögel heuer drei Jungvögel haben, wurden weitere 4 Jungvögel zugesetzt. In der Freilassungsvoliere im Wildnisgebiet befinden sich seit diesen Tagen sechs Jungkäuze mit ebenfalls zwei Altvögeln. In wenigen Wochen werden die Jungvögel in die Freiheit entlassen.

Von den Habichtskäuzen, die 2010 im Wildnisgebiet freigelassen wurden, werden bis jetzt noch zwei Vögel telemetriert. Bei einem Vogel handelt es sich um das Weibchen Konrad, das sich seit 2. Oktober 2010 in den oberösterreichischen Traunauen befindet und von Herrn Konrad Langer aus der Greifvogelstation OAW in Linz telemetriert wird. Bis auf eine einmonatige Wanderung von Mitte März bis Mitte April hielt sich das Weibchen stationär in den Traunauen auf. Auch Habichtskauz Annemarie aus dem Jahr 2010 hielt sich von 23. Oktober 2010 bis Mitte März mit Weibchen Konrad im Gebiet auf. Der zweite Vogel, der bis jetzt telemetriert wird, ist Männchen Franz, das sich bei Göstling an der Ybbs aufhält. Dieser Habichtskauz wurde mit einem Beckensender versehen, so dass die Hoffnung besteht, dass der Vogel ein weiteres Jahr radiotelemetrisch beobachtet werden kann. Dieser Vogel dürfte sich mit Weibchen Salvatore verpaart haben.