Erfolgreiche Kooperation!

Im Februar vergangenen Jahres konnte ein verletzt aufgegriffener Raufußbussard in der Greifvogel- und Eulenstation OAW des Naturschutzbundes gesundgepflegt, seitens der Wildnisgebietsverwaltung mit einem GPS-GSM-Solar-Sender versehen und wieder in die Freiheit entlassen werden.

Kurz nach seiner Freilassung verließ Alex, wie der Vogel genannt wird, Österreich und hielt sich einige Zeit in Tschechien auf, wo er nach einem kurzen Abstecher nach Polen, bis April blieb. Danach begann eine Wanderung, nicht wie erwartet nach Skandinavien, sondern in den „fernen“ Osten. Über Tschechien, Polen und die Ukraine wanderte der Greifvogel nach Russland. Auch dort setzte Alex seine Wanderung fort und erreichte am 21. Mai die Petschorasse, die die „Südostecke“ der Barentsee bildet. Von dort ging es weiter bis zum Jenissei Golf, dem östlichsten Punkt ihrer Wanderung. Bis dorthin hatte Alex eine Flugstrecke von mindestens 11.201 km zurückgelegt (die Entfernung resultiert aus der Summe der Strecken zwischen 2 benachbarten Ortungspunkten).

Bereits Anfang September begann Alex wieder seine Wanderung Richtung Süden. Er folgte dabei nicht jener Strecke, die der Vogel im Frühjahr genommen hatte, sondern flog direkt nach Süden, nach Kasachstan, und von dort entlang der Südgrenze Russlands in die Ukraine, um kurz danach wieder ins russische Grenzgebiet zurückzukehren, wo sich Alex noch immer aufhält.

Abschließend einige „hard Facts“ zur bisherigen Reise:

  • Die lineare Entfernung zwischen Freilassungsort und östlichstem Ortungspunkt beträgt mehr als 7.000 km.
  • Bis zum östlichsten Punkt der Reise legte Alex mindestens 11.201 km zurück.
  • Seit Beginn der Freilassung flog Alex mindestens 18.305 km.
  • Die weiteste Flugstecke in einem Monat wurde im Mai mit mindestens 4.863 km zurückgelegt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären sie sich damit einverstanden.

Akzeptieren