Die winteraktive Schneefliege – Chionea austriaca

Hundsau, 28. Dezember 2010 – die winteraktive Schneefliege wird als erster gesicherter Nachweis für das Wildnisgebiet in größerer Anzahl registriert. Bei -3° C Schneetemperatur und einer Umgebungstemperatur von -6° C sind Männchen und Weibchen von Chionea (Sphaeconophilus) austriaca (CHRISTIAN, 1980) aktiv am Schnee laufend unterwegs. Diese Phänomen ist bekannt, das verrät alleine schon der populäre Name der flügellosen Fliegenart (Diptera: Limonidae/Stelzmücken, „Schneefliege“ besser: „Schneemücke“).

Die Tiere treffen sich, wie wiederholt beobachtet werden konnte, auf der Schneeoberfläche auch zur Paarung. Ein Exemplar konnte bereits im Jahr 2000 im Rothwaldgebiet beobachtet, jedoch nicht auf die Art genau verifiziert werden. Künftige Feld- und Literaturstudien sollen über die spannende Lebensweise von Chionea und über ihr Vorkommen im Wildnisgebiet Aufschluss geben.

Text und Foto: Theo Kust