Broschüre über Schnecken und Muscheln

Broschüre über die Schnecken und Muscheln des Wildnisgebietes Dürrenstein; Foto: Sabine Fischer

In den letzten drei Jahren fand im Wildnisgebiet ein großes Molluskenprojekt statt, bei dem die (Land- und Wasser-) Schnecken und Muscheln erhoben wurden. Diese Untersuchung fand in Kooperation mit der "Alpine Land Snails"-Arbeitsgruppe des Naturhistorischen Museums Wien statt. Jetzt wurde von der Schutzgebietsverwaltung eine mit vielen Schalen- und Lebendfotos illustrierte Broschüre herausgegeben, die die häufigeren Arten, Endemiten, anspruchsvolle Waldarten und einige Bewohner von Feuchtgebieten vorstellt. 

Da die glitschigen Weichtiere nicht gerade zu den "Publikumslieblingen" gehören, eher fremdartig aussehen, (auf den ersten Blick) nicht „schön“ oder sonst irgendwie bemerkenswert sind und vielen Menschen nur als Gartenschädlinge auffallen, ist es umso wichtiger, diese oft verkannte und übersehene Tiergruppe auf die Bühne zu holen!

Viele Besucher (die vielleicht vier bis fünf Schneckenarten kennen) können kaum glauben, dass im Wildnisgebiet Dürrenstein fast 90 Land- und Wasserschnecken- sowie einige Muschelarten leben. Die neue Broschüre möchte die wichtigsten Merkmale dieser Tiergruppe vorstellen und mit einigen ausgewählten Vertretern bekannt machen.

Im Shop steht ein Gratis-Download zur Verfügung bzw. kann die Broschüre auch per Post bestellt werden. Wer an den Detailergebnissen des Molluskenprojekts interessiert ist: eine Publikation (Fischer & Duda) für Silva Fera 8 ist in Vorbereitung!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären sie sich damit einverstanden.

Akzeptieren