Schlagwort-Archive: Nistkasten

Der hundertste Nistkasten

Im zehnten Jahr des Habichtskauzprojektes ist es uns gelungen, den hundertsten Nistkasten in der Region um das Wildnisgebiet zu montieren! Am 30. Juni 2017 war es so weit: nach zwei Nistkastenmontagen bei privaten Grundbesitzern – herzlichen Dank an diese für ihre Bereitschaft! – montierten wir auf Flächen der Österreichischen Bundesforste den einhundertsten Lärchennistkasten. Das stolze Montageteam waren ÖBf- & Wildnisgebietsmitarbeiter Stefan Schörghuber, Wildökologe Christoph Kainz, der seit 2014 am Kleinsäuger-Monitoring im Rothwald beteiligt ist, Landschaftsarchitekt Matthias Kainz sowie Wildnisgebietsmitarbeiterin Ingrid Kohl.

Unser Dank gilt den Österreichischen Bundesforsten für die jahrelange vorbildliche Zusammenarbeit, unter anderen dem ÖBf-Revierleiter Markus Jagersberger, in dessen Revier der hundertste Nistkasten montiert wurde. Danke an alle Kollegen, die mit ihrem großen Einsatz, Werkzeug, handwerklichem Geschick, Teamgeist und Freude in steilem Gelände über Jahre den Aufbau des Nistkastennetzwerks ermöglicht haben! Ein Dank an die Lebenshilfe für den Bau der Nistkästen sowie der Dachdeckerei Leichtfried aus Waidhofen an der Ybbs und Göstling an der Ybbs für die Bereitstellung der Dachplanen.

Nach der Montage von hundert Nistkästen ist ein Grundstock von Bruthilfen für die Habichtskäuze gelegt als Starthilfe für die Wiederansiedlung in Österreich. Neben dem Aufbau des Nistkastennetzwerks darf aber auf das Wichtigste nicht vergessen werden: auf die Schaffung und Erhaltung von natürlichen Brutplätzen: mächtige Totholzbäume mit großen Höhlen als Brutplatz für unsere größte Waldeule!

Fotos: Christoph Kainz, Matthias Kainz, Ingrid Kohl