Schlagwort-Archive: Brutvogelkartierung

Das 13. BirdRace im Wildnisgebiet

Lechnergraben BirdRace 2016
Lechnergraben BirdRace 2016

Am Pfingstwochenende nahmen österreichweit am 13. BirdRace 281 Personen in 89 Teams teil, es wurden 291 Arten beobachtet und 6.555 € für den Artenschutz gesammelt! Nachdem sich das Wildnisgebiet mit 200 € als Sponsor für Artenschutzprojekte beteiligte, wurden zwei Teams für das BirdRace in das Wildnisgebiet und dessen Umfeld entsandt. Das Team „Dürrenstein- Into the Wild“ konnte am Pfingstsonntag von 5 Uhr Früh bis Mittag auf der Dürrensteinalm, im Grünloch und im Lechnergraben trotz einer Temperatur von 2°C und Schneefalls 35 Arten mit Birkhuhn, Steinadler, Grauschnäpper, Berglaubsänger, Waldlaubsänger, Wintergoldhähnchen, Sommergoldhähnchen, Schwarzspecht u.a. beobachten. Gleichzeitig wurde die Brutvogelkartierung für den neuen Österreichischen Brutvogelatlas durchgeführt. Das Team „Die Wilden“ konnte im Bereich, der seit 2013 zum Wildnisgebiet gehört, 17 Arten bestätigen, wie zum Beispiel Grauspecht und Kolkrabe. Insgesamt konnten von den zwei Teams 39 Arten beobachtet werden, welche in den Auswertungen für Niederösterreich gewertet werden. Danke an alle Teilnehmer, Sponsoren und an die BirdRace-Koordinatorin für Oberösterreich Regina Riegler für die Einladung zum BirdRace!

Wildnisgebiet ist Sponsor des 13. Bird Race

Bird Race 2016
Bird Race 2016

Das Wildnisgebiet Dürrenstein ist Sponsor des 13. alljährlichen österreichweiten Bird Race. Es findet am 14. und 15. Mai von 15 bis 15 Uhr statt, wobei die neun Bundesländer gegen einander antreten.

Die Schutzgebietsverwaltung Wildnisgebiet Dürrenstein spendet im Rahmen des Bird Race 200€ für Vogelschutzprojekte und schickt das Team „Dürrenstein – Into the Wild“ bestehend aus Ingrid Kohl und Thomas Hochebner aus, um Brutvögel und Zugvögel im Randbereich des Wildnisgebietes zu erheben. Die gesammelten Gelder der Sponsoren des Bird Race kommen Vogelschutzprojekten zugute, die vom Gewinnerbundesland ausgewählt und umgesetzt werden.

Um Daten aus wenig abgedeckten Gebirgsregionen für den neuen Brutvogelatlas von Österreich zu liefern, führen wir auch um das Wildnisgebiet Dürrenstein Brutvogelkartierungen durch. Wir haben uns dazu entschlossen, einen weiteren Durchgang der Brutvogelkartierung während des Bird Race durchzuführen und daran teilzunehmen. Natürlich kann österreichweit entweder an der Brutvogelkartierung oder am Bird Race teilgenommen werden, aber beide Aktivitäten lassen sich einfach miteinander kombinieren! Bei der Brutvogelkartierung handelt es sich um eine Frequenzerhebung der Brutvögel in einer Sextantengruppe (Sextant ca. 600 x 600 m, 5 x 5 Sextanten in einem Quadranten). Es ist geplant, in der Früh bzw. am Vormittag 5 Sextanten zu begehen, wobei jeder Sextant für ungefähr eine Stunde begangen wird. Die Ergebnisse der Brutvogelkartierung / des Bird Race werden in der Datenbank von ornitho.at erfasst.

Wer Interesse hat, am Bird Race teilzunehmen, findet die Regeln auf birdrace.at (z.B. dürfen Autos während der Veranstaltung nicht verwendet werden). Bird Race-Teilnehmer, die ihre Daten bis 23. Mai auf ornitho.at eingeben, nehmen an einer Fernglas-Verlosung teil. Die Liste der beobachteten Vogelarten soll bis 16. Mai an die Bird Race-Koordinatoren des jeweiligen Bundeslandes gesendet werden, um an der Auswertung für die Siegerehrung teilzunehmen, die am 26. Mai auf der BirdLife Österreich Jahrestagung in Rattenberg, Tirol, stattfinden wird. Viel Erfolg den Teams und vor allem allen Vogelschutzprojekten, die durch das Bird Race unterstützt werden!