Ziele und Aufgaben

Die Aufgaben der Schutzgebietsverwaltung, die in einem Vertrag mit dem Land Niederösterreich geregelt sind, und die Ziele des Wildnisgebietes, sind sehr vielgestaltig. Die wichtigsten Ziele und Aufgaben lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Einrichtung und Sicherung des ersten Wildnisgebietes der

IUCN Logo
IUCN.org

Kategorie I nach den Kriterien der IUCN in Österreich. Konkret bedeutet dies, dass jedweder Eingriff des Menschen im Wildnisgebiet auf ein Minimum reduziert werden muss. Eingriffe zur Sicherung bzw. Verbesserung des Naturraumes müssen dabei flächenmäßig und zeitlich klar abgegrenzt sein. Dies betrifft auch das freie Betretungsrecht.

Dauerhafter Schutz der vorhandenen naturnahen Lebensgemeinschaften und ungestörte Entwicklung der Bergwälder. Demnach wird kein bestimmter Zustand konserviert, sondern vielmehr muss sichergestellt werden, dass natürliche Prozesse weitestgehend ohne Zutun des Menschen ablaufen können.

Bewahrung und möglichst Verbesserung des Erhaltungszustandes durch Umsetzung des Managementplanes. Der Managementplan beinhaltet vor allem Maßnahmen zum Naturraummanagement und zur Besucherbetreuung.

Aufbau eines entsprechenden Kontrollsystems mit wissenschaftlicher Begleitung.

Fachkundige Betreuung und Information des Besuchers in Form von Exkursionen [Link zur Veranstaltungsübersicht] .
Besucher dürfen - mit wenigen Ausnahmen - das Wildnisgebiet nur im Rahmen geführter Wanderungen betreten. Diese Führungen bieten einen Einblick in die Bedeutung eines derartigen Wildnisgebietes für die Natur, bzw. den Naturschutz. Botanische und zoologische Exkursionen ergänzen das Programm.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden, oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären sie sich damit einverstanden.

Akzeptieren