Gefördert durch das Land NÖ, Abt. Naturschutz
| Kontakt | Karte | Impressum |
Das Wildnisgebiet Dürrenstein ist IUCN anerkannt
Wählen Sie:
Startseite
Webcam
Portrait
Managementplan
Forschung
Projekte
Besucher
Bibliographie
Fotogalerie
Über uns
Shop
Suche
Archiv
Links
Unterstützer
  
Anmelden:

Your Account:



Werden Sie jetzt Urwaldfreund/-in!
Erster großer Erfolg des Schutzgebietverbundes PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 30. September 2014 um 06:00 Uhr

Nach intensiven Planungen, Modellierungen und zahlreichen Gesprächen kann jetzt ein erster Erfolg bei der Umsetzung des Schutzgebietsverbunds gefeiert werden. Gemeinsam mit den Steiermärkischen Landesforsten ist es gelungen, den ersten Pilottrittstein dauerhaft der ökologischen Vernetzung zu widmen. Auf einer Fläche von 16 ha wird im Rahmen von Vertragsnaturschutz dauerhaft auf die forstwirtschaftliche Nutzung verzichtet und auf einer angrenzenden Fläche mit 24 ha wird künftig besonders schonend mit speziellem Blick auf die ökologische Vernetzungsfunktion gearbeitet.

 
Dürrenstein als UNESCO Weltnaturerbe nominiert PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 30. September 2014 um 06:00 Uhr

Das Wildnisgebiet Dürrenstein ist als UNESCO-Weltnaturerbe nominiert worden. Nach der Prüfung durch die Kommission könnte das Gebiet 2017 die neue Auszeichnung erhalten. Das Wildnisgebiet Dürrenstein liegt im südwestlichen Niederösterreich und ist das bisher einzige Schutzgebiet Österreichs, das international mit der höchsten Schutzstufe klassifiziert wurde (IUCN Kat.I). Nun soll es auch die hohe Auszeichnung als Weltnaturerbe erlangen. Zur Nominierung als UNESCO-Weltnaturerbe liegt laut Umweltlandesrat Stephan Pernkopf (ÖVP) nun ein erster Zwischenbericht vor, der ihn "sehr zuversichtlich" stimme. Das Wildnisgebiet Dürrenstein wäre somit das bislang einzige UNESCO-Weltnaturerbe Österreichs. Die Einreichunterlagen werden derzeit gemeinsam mit dem Bundesministerium vorbereitet.

 
Wie weit fliegt der Buchdrucker PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 18. Mai 2014 um 08:00 Uhr

Seit 2012 wird im Westteil des Wildnisgebietes (Hundsau) die Ausbreitungsfähigkeit des gefürchteten "Forstschädlings" Ips typographus (Buchdrucker) studiert. Mitarbeiter des Instituts für Forstschutz der Universität für Bodenkultur legen zu diesem Zweck vom Buchdrucker im Vorjahr befallene Stammstücke aus und bedecken diese mit fluoreszierendem Pulver. Die ausschwärmenden Käfer markieren sich beim Ausbohren selbst und werden in Lockstofffallen, die konzentrisch in Abständen von 100 – 5000 m um den Ausgangsort aufgestellt werden, wiedergefangen. Die Ausbreitungsrichtung sowie die von den Käfern zurückgelegten Entfernungen können so dokumentiert werden.

 
Ausstellung "Wald und Mensch" im Schloss Trautenfels eröffnet PDF Drucken E-Mail
Montag, 28. April 2014 um 21:34 Uhr

Wie angekündigt fand am Palmsamstag, den 12. April 2014, die Eröffnung der Ausstellung "Wald und Mensch" im Schloss Trautenfels statt. Die Ausstellung ist heuer bis zum 31. Oktober und im kommenden Jahr vom Palmsamstag bis zum 31. Oktober 2015 zu bewundern. Neben der Dauerausstellung im ersten Stock gibt es im zweiten Stock des Schlosses eine Sonderausstellung, deren Thema nach ein bis zwei Jahren wechseln wird. In den Jahren 2014 und 2015 wird die Ausstellung "Wald und Mensch – Eine Geschichte in 100 Positionen" zu sehen sein, in der Aspekte der Beziehung zwischen Wald und Mensch zeitlich und räumlich aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden.

 
Neuer Band der Silva Fera PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 24. April 2014 um 00:00 Uhr

Der druckfrische neue Band 3 unserer wissenschaftlichen Nachrichten "Silva Fera" (Wilder Wald) steht ab sofort zum Download bereit und kann natürlich auch nach Hause bestellt werden. [ Zu Silva Fera ] Das neu ausgearbeitete Forschungs-konzept der Schutzgebietsverwaltung leitet den Band ein. Danach finden sich Berichte zur Renaturierung des Leckermoores bei Göstling/Ybbs, zur Waldentwicklung auf der Windwurffläche Edelwies, zur Erhebung der Moosflora, zur Anlockung von Bockkäfern durch Duftstoffe, zur (Verbreitungs-)Ökologie des Buchdruckers und zur Habitatanalyse beim Habichtskauz.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Dienstag, 07. Juli 2015
© 2015 Wildnisgebiet Dürrenstein
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.